Aus technischen Gründen kann es unter bestimmten Systemen zu Darstellungsproblemen im Internet Explorer führen. Zur korrekten Darstellung benutzen Sie bitte Firefox

agriDIALOG 2020
Aktuelles

Neuer Termin - Save the Date

Freitag, den 9. Oktober 2020
ganztägig 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr in Oldenburg
(Veranstaltungsraum wird noch bekanntgegeben)

Was kann die Digitalisierung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft für den Einzelnen wirklich leisten?

Der Digitalisierung wird auch in der Agrar- und Ernährungsbranche eine große Rolle beigemessen und es werden viele Veranstaltungen angeboten, die sich mit diesem Themenfeld befassen. Aber mit diesem Workshop besteht die bislang einmalige Gelegenheit, die Frage, „Was kann die Digitalisierung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft für den Einzelnen wirklich leisten?“ mit verschiedenen Interessengruppen zu diskutieren.

Die Digitalisierung ist in diesem Themenfeld allgegenwärtig: Der Einsatz erstreckt sich über die gesamte Wertschöpfungskette vom Feld bis zur Ladentheke oder im Fall von e-Commerce bis zum Kunden nach Hause. agriDIALOG greift diese Thematik auf.

Unser Ziel ist es, mit TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette Agrar- und Ernährungswirtschaft offen und umfassend über die Möglichkeiten der Digitalisierung und den wirklichen Nutzen für den Einzelnen zu diskutieren. Hierzu gilt es, den bisherigen Stand der Digitalisierung kritisch zu hinterfragen, eigene Erfahrungen auszutauschen und innovative Lösungsansätze zu entwickeln.

Seien Sie dabei und melden Sie sich schon heute an:

"Wir suchen junge Nachwuchskräfte, die frische Ideen für die Zukunft
diskutieren und umsetzen wollen!"

Sie sind Lebensmittelproduzent (Landwirt, Obst- und Gemüseanbauer), Weiterverarbeitender aus dem vor- und nachgelagerten Bereich (Entwickler von Software/Apps, Entwickler oder Vertreiber von Technik, Logistiker, Bäcker, Fleischer, etc.) oder arbeiten im Handel oder e-Commerce-Bereich? Dann ist hier Ihre Chance!

Wir bieten kompetente Moderatoren, einen zielführenden Rahmen und eine Sicherung der Ergebnisse auf der Internetplattform sowie ein Einbringen in weiterführende Bereiche bei gleichzeitigem Nutzungsrecht für alle TeilnehmerInnen.

Es stehen maximal 30 Plätze zur Verfügung! Die Teilnahme ist kostenlos! Die Kosten für Organisation / Veranstaltungsdurchführung und Verpflegung werden übernommen. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag und hier geht es zum Teilnahmeformular.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich gerne an:

Marina Sancken
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Mars-la-Tour-Straße 1-13
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 801-802
E-Mail: marina.sancken@lwk-niedersachsen.de