Aus technischen Gründen kann es unter bestimmten Systemen zu Darstellungsproblemen im Internet Explorer führen. Zur korrekten Darstellung benutzen Sie bitte Firefox

Ablauf der Veranstaltung am 22./23. November 2019

Tag 1) Freitag, 22. November 2019

12:00 Uhr Eintreffen, Zimmervergabe, Mittagessen, Organisatorisches

13:15 Uhr Treffen in Lehrsaal 1
Begrüßung mit Workshopstart, Zielvorstellung (Prof. Dr. Ludwig Theuvsen)

Was kann die Digitalisierung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft für den Einzelnen wirklich leisten?

13:45 Uhr Vorstellungsrunde

14:15 Uhr Fachlicher Input zur aktuellen Situation, Anknüpfung an die vergangenen Prozesse (agriglobal, agriDIALOG), dazu kurze Podiumsdiskussion an Stehtischen

14:30 Uhr Im Dialog mit den Teilnehmern wird das Thema weiter erarbeitet, mit dem wir uns im Rahmen dieses Workshops auseinandersetzen.

15:15 Uhr Pause

15:30 Uhr Dialoge zu den ersten Ansätzen in Form von Arbeitsgruppen

18:00 Uhr Sammlung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen

18:30 Uhr Abendessen in der Kantine

19:00 Uhr Vorbereitung Tag 2 (ggf. Fortsetzung der Gruppenarbeit)

20:00 Uhr Treffen im Clubraum

Tag 2) Samstag, 23. November 2019

07:30 Uhr Frühstück

08:00 Uhr Betriebsführung auf Wunsch (Rinderbereich, Schweinebereich)

09:00 Uhr Fortsetzung der Ausarbeitungen zum Thema

11.00 Uhr Zusammenfassende Podiumsdiskussion mit allen Ergebnissen aus den Arbeitsgruppen. Bewertung der Ergebnisse für den Fortgang. Planung der nächsten Schritte! Wer kommt zum Folgetag (voraussichtlich IHK Oldenburg 1/2 Tag mediale Aufbereitung)?

12:00 Uhr Ende des Workshops, Ausklang beim Mittagessen und Verabschiedung

Kontaktadresse vor Ort

Landwirtschaftliches Bildungszentrum Echem
Zur Bleeke 6, 21379 Echem
Verwaltung/Anmeldung
Telefon:  04139/698-114, Telefax:  04139/698-100
Mail: Heike.Hencke@lwk-Niedersachsen.de
Internet: www.lbz-echem.de

Die Ergebnisse

Bis zu 40 junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der gesamten Wertschöpfungskette der Land-, Agrar- und Ernährungswirtschaft bis zu 40 Jahren Lebensalter tauschen sich zu der aktuellen Fragestellung aus und erarbeiten das Thema. Dieses soll an einem gesonderten Folgetag (voraussichtlich in der IHK Oldenburg) mit ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern so aufbereitet werden, dass die Ergebnisse vorgestellt und medial aufbereitet präsentiert werden können.

Mehr, auch zu den Ergebnissen der letzten Veranstaltungen, finden Sie auf dieser Website bei den Rückblicken (siehe Navigation).